Binaurale Beats – geniale Hilfe für (fast) jedes Problem

Es gibt ein geniales Universal-Werkzeug, das hilft, Probleme zu lösen, egal ob im Bereich Gesundheit, Liebe und Partnerschaft, Finanzen, Ängsten und Depressionen, Selbstwert, Schlafstörungen u.v.m. Die Wirkung ist wissenschaftlich belegt und funktioniert bei 98 % aller Menschen.

Der deutsche Physiker Heinrich Wilhelm Dove gilt als Entdecker der binauralen Beats. Er fand heraus, dass unter bestimmten Voraussetzungen im Gehirn ein besonderer Ton wahrgenommen wird, wenn unterschiedliche Frequenzen zur gleichen Zeit aufgenommen werden.

Binaurale Beats entstehen im Gehirn

Binaurale Beats sind eine Gehirnwellen-Stimulations-Technologie, die das Gehirn einfach und schnell in einen meditativen Zustand bringen kann.

………………..

Umfangreiche Informationen zu Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten von binauralen Beats erhalten Sie in einem hochinteressanten kostenlosen Online-Seminar von Andreas Bernknecht: Hier können Sie sich anmelden!
………………..

Lange Zeit behielt das Thema den Status einer physikalischen Kuriosität. 1973 publizierte Gerald Oster (Biophysiker an der Mount Sinai School of Medicine in New York) einen Artikel in Scientific American  in dem er verschiedene Forschungsergebnisse zusammentrug und darauf aufbauend seine eigenen publizierte.

Gerald Oster fand heraus, dass die Trägerfrequenz unter 1500 Hz liegen muss. Das linke und das rechte Ohr empfangen dabei leicht unterschiedliche Frequenzen. Liegen diese Differenzen weniger als 30 Hz auseinander, so ist das menschliche Gehör nicht in der Lage, zwei unterschiedliche Töne wahrzunehmen. Wenn beispielsweise am rechten Ohr eine Frequenz von 440 Hz anliegt und am linken Ohr 430 Hz, so entsteht im Kopf eine zusätzliche dort erzeugte Frequenz von 10 Hz und das Gehirn beginnt, sich auf diese Frequenz (Alpha-Wellen) einzustimmen.

Der Bewusstseinszustand drückt sich im Gehirn durch entsprechende Schwingung aus:

Delta (0,1 bis 4 Hz) – Tiefschaf, tiefe Entspannung, Trance, Benommenheit
Theta niedrig (4 bis 6,5 Hz) – Wachträume, Hypnose, Einschlafphase
Theta hoch (6,5 bis 8 Hz) – Tiefe Entspannung, Meditation, Hypnose, Wachträume, hohe Lern- und Konzentrationsfähigkeit, Kreativität
Alpha (8 bis 14 Hz) – Leichte Entspannung, hohe Lern- und Erinnerungsfähigkeit
Beta niedrig (14 bis 15 Hz) – Entspannte Aufmerksamkeit, Aufnahmefähigkeit
Beta mittel (15 bis 21) – Hellwach, normale bis erhöhte Aufmerksamkeit, Konzentration, gute Intelligenzleistung
Beta hoch (21 bis 38) – Hektik, Stress, Angst, sprunghafte Gedankenführung
Gamma (38 bis 70 Hz) – Hohe Konzentration, anspruchsvolle Arbeiten, hoher Informationsfluss

Das Gehirn eines Kleinkindes schwingt bis zum 3. Lebensjahr im Delta-Bereich, danach bis zum 7. Lebensjahr im Theta-Bereich. Dort finden unsere unbewussten Prägungen statt. Als Kinder nehmen wir ungefiltert alle Verhaltensmuster und Programmierungen unserer Umwelt auf. Diese Programme aus unseren ersten Lebensjahren leben wir dann unbewusst im Erwachsenenalter weiter, auch wenn sie uns in keiner Weise dienlich sind, uns in verschiedensten Lebensbereichen sabotieren und uns das Leben schwer machen.

Wir denken jeden Tag mehr als 60.000 Gedanken. Die allermeisten davon sind exakt die gleichen, wie am Tag zuvor. Mit unseren Gedanken kreieren wir unser Leben. Gedanken, Gefühle und verschiedenste Glaubensmuster spiegeln sich in unserer Realität wider.

Wie Forschungen aus der Quantenphysik belegen, gibt es keine Materie an sich. Wir sind reines Bewusstsein und in jeder Sekunde Schöpfer unseres Lebens. Doch 95% all unserer Entscheidungen fällen wir nicht bewusst, sondern unbewusst entsprechend unserer erlernten Programme und Glaubensmuster. Damit kreieren wir aber meist nicht das, was wir wirklich wollen und was uns das Leben frei und unbeschwert genießen läßt.

Das Unterbewusstsein ist ein mächtiger Teil unserer Psyche. Es beeinflusst maßgeblich unsere Entscheidungen, unser Verhalten und somit unseren Lebensweg.

Wir sind das, was wir denken.
Alles, was wir sind,
entsteht aus unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken formen
wir die Welt.

(Buddha)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, alte negative Überzeugungen in unserem Unterbewusstsein loszulassen. Was dabei allerdings nicht funktioniert, ist einfach nur „positiv zu denken“. Affirmationen, die wir nicht wirklich tief innen bejahen können, werden vom Wachbewusstsein abgelehnt. Es können Abwehrmechanismen des Verstandes auftreten und das Ergebnis ist letztlich eine Fokussierung auf das Negative und den Mangel. Wir fühlen uns danach schlechter als vorher.

Binaurale Beats helfen uns, in einen entspannten meditativen Zustand zu gelangen. Sie regen das Gehirn an, in einer bestimmten Frequenz zu schwingen. Diese Frequenzen befinden sich in den Bereichen tiefer Entspannung oder auch im Schlafzustand. Die Funktion des rationales Verstandes wird stark herabgesetzt und es ist möglich, positive Inhalte ins Unterbewusstsein einzuspeisen.

………………..

Umfangreiche Informationen zu Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten von binauralen Beats erhalten Sie in einem hochinteressanten kostenlosen Online-Seminar von Andreas Bernknecht: Hier können Sie sich anmelden!
………………..

Nervender und belastender Gedankenmüll beginnt sich aufzulösen und wird ersetzt durch konstruktive und positive Gedanken. Kraftvolle Bilder und Glaubenssätze werden im Unterbewusstsein verankert.

Stress wird reduziert, Ängste lösen sich auf, Intelligenz und mentale Fähigkeiten verbessern sich. Selbst schwere Schlafstörungen können korrigiert werden. Die körperliche Gesundheit wird gesteigert, da durch die Entlastung des Geistes von Stress, Angst und Sorgen der Körper mit mehr Kraft und Lebensenergie versorgt wird. Es ist möglich, Selbstwert und Selbstvertrauen auf ein neues Level zu heben, die Lebensqualität zu steigern, Probleme nachhaltig zu lösen und insgesamt ein erfüllteres Leben zu führen.

Anwendung der Binauralen Beats

Binaurale Beats können Sie sich fast überall und so oft Sie wollen anhören, keinesfalls jedoch bei Arbeiten, die Ihre volle Aufmerksamkeit erfordern wie z.B Autofahren oder das das Bedienen von Maschinen. In jedem Fall sollten Sie Kopfhörer benutzen, da sich nur so die Wirkung der binauralen Beats entfalten kann.

Wenn Sie unter Epilepsie (oder anderen Anfallsleiden) leiden, sollten Sie auf die Anwendung der binauralen Beats grundsätzlich verzichten.

Für Schlaganfallpatienten sind binaurale Beats nur unter bestimmten Umständen geeignet. Wenn Sie zu diesem Personenkreis gehören, halten Sie bitte vorher unbedingt Rücksprache mit einem Therapeuten.

Die Beliebtheit von binauralen Beats hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Immer mehr wissenschaftliche Studien dokumentieren, wie effektiv diese Frequenzen wirken.

Bei der Anwendung von binauralen Beats können Sie sich vollkommen entspannen oder sogar einschlafen und dennoch werden Sie die Wirkung spüren. Besonders gilt das bei geführten Affirmationen, da es nicht erforderlich ist, diese bewusst aufzunehmen.

Wenn Sie wirklich an sich und Ihrem Leben tiefgreifend etwas ändern möchten, haben Sie mit der Anwendung der binauralen Beats dazu eine ganz wunderbare Möglichkeit.

Begeben Sie sich in eine faszinierende und aufregende Erfahrung!

………………..

Umfangreiche Informationen zu Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten von binauralen Beats erhalten Sie in einem hochinteressanten kostenlosen Online-Seminar von Andreas Bernknecht: Hier können Sie sich anmelden!
………………..

 

(Bildrechte: Shutterstock)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.